A womb love story

DörteUnkategorisiert

Dieser Artikel ist eine Liebeserklärung an einen der heiligsten Räume im Frauenkörper – die Gebärmutter. Wenn doch nur dieser wunderbare Ort nicht so technisch Gebärmutter heißen würde oder Uterus als lokale Wegbeschreibung. Sondern wie zum Beispiel im Englischen womb. Womb das klingt weich, wohlig, warm, mysteriös. Das sind Worte, die mir in den Sinn kommen, wenn ich an meine Gebärmutter denke.

Vor kurzem kommentierte eine Freundin, dass ich ziemlich oft meine Gebärmutter in mein tägliches Leben mit einbeziehe und von ihr spreche als wäre sie ein besonderer Teil von mir. Sie ist ein besonderer Teil von mir und das nicht nur, wenn ich blute und sie sich rhythmisch zusammenzieht. Meine Gebärmutter ist eine ziemlich gute Ratgeberin in jeder Lebenslage. Sie weiß genau, was oder wer mir gut tut und was oder wer nicht.
Die Gebärmutter wird leider in der Medizin und Gesellschaft immer noch als Organ betrachtet, dass den reinen Zweck des Kinderkriegens erfüllt. Darüber hinaus wird sie nicht benötigt. Mit der Folge, dass die Gebärmutter auch präventiv entfernt wird. Die Entfernung der Gebärmutter zählt in der westlichen Welt zu den am häufigsten durchgeführten Operationen überhaupt. Diese Entwicklung spiegelt sehr gut wider wie es um den Schoßraum steht. Ähnlich wie die Natur wird er korrigiert, kontrolliert, ausgebessert, begradigt, das Wilde und Wechselhafte umzäunt und betoniert.

Doch die gute Nachricht ist: nur weil etwas nicht mehr da ist oder vielleicht auch nie da war, hört der Körper nicht auf, sich an diese Stelle zu erinnern. Die Gebärmutter hat für immer einen energetischen Platz im Körpergedächtnis. Und von diesem Platz aus, webt sie ihre Magie in ihrem ganz eigenen Rhythmus weiter.

Die Gebärmutter ist Ort von Erschaffung, Verwandlung und Sterben. Die Gebärmutter ist ein absolutes Powerhaus für Kreativität und erstes Zuhause für jeden von uns. Sie ist die Verbindungsschnur zu denen, die vor uns kamen und hält das Wissen um intergenerationales Glück und Schmerz. Die Gebärmutter ist Tor zu grenzenloser Freude und Genuß und unerschöpflichem Potenzial. Sie ist der Ort an dem Intuition und Weisheit sich treffen. Zusammen mit dem Herzen spricht sie verkörperte Wahrheit. Die Gebärmutter birgt in sich den universellen Lebensrhythmus von Ausdehnung und Zusammenziehen und verbindet uns mit der Mystik des Lebens.

Es ist an der Zeit, der Gebärmutter und ihrer Kraft wieder Bedeutung zu schenken, ihren zyklischen Rhythmus zu würdigen und diesen Rhythmus als einen der Wege aus dem kollektiven Burnout und der Betäubung zu sehen. Es ist an der Zeit, uns wieder unserer inneren Erde zuzuwenden, in lebendiger Beziehung mit ihr zu sein, ihre Sprache wieder lernen zu verstehen, uns auf uns selbst einzulassen und uns führen zu lassen.
Es ist an der Zeit, wieder unsere wilde Natur zu leben!

Die Gebärmutter erwacht, wenn ihr mit Präsenz, Achtung, liebevoller Zuwendung, Sanftheit, Dankbarkeit und Hingabe begegnet wird.

Sie wartet auf dich!